Grüner fahren. Steuern sparen.

- alle Verkehrsmittel flexibel nutzen und für nachhaltiges Verhalten belohnt werden.

Das Mobilitätsbudget für Mitarbeiter

Mit MOBIKO stellt dir dein Arbeitgeber ein monatliches, flexibel einsetzbares Budget für deinen Arbeitsweg und die Freizeit zur Verfügung. Ganz gleich, ob für Bus, Bahn oder Sharing-Dienste – mit MOBIKO bekommst du deine Mobilitätsausgaben schnell und unkompliziert mit dem nächsten Gehalt rückerstattet.

MOBIKO App-Screen Juli 2021 Mobility Unlimited

Digitales Mobilitätsbudget per App

Von unterwegs bequem Belege einreichen – per MOBIKO (Web-)App.

Arbeitsweg & Freizeit

Für alle Mobilitätsarten anwendbar. Auf dem Arbeitsweg und sogar in deiner Freizeit.

Mehr Netto vom Brutto

MOBIKO optimiert deine Mobilitätsausgaben, wodurch du bares Geld sparen kannst. 

Nachhaltigkeit zahlt sich aus

Umweltschonendes Mobilitäts- verhalten wird belohnt.

So funktioniert MOBIKO für Mitarbeiter

IN 3 SCHRITTEn - Einfach, intuitiv und für deinen Alltag gemacht.

1.

Nutze das Verkehrsmittel deiner Wahl, ob für deine privaten Reisen oder auf dem täglichen Weg zum Arbeitsplatz.

2.

Melde dich in der MOBIKO App oder Web App an und erfasse deine Moblitätsausgaben inkl. Belege.

3.

Du erhältst deine eingereichten Mobilitätausgaben im Folgemonat mit dem Gehalt zurück erstattet.

Diese Vorteile hast du von MOBIKO als Mitarbeiter

als Budget für deine Region, als Alternative zum Jobticket oder zum Firmenwagen

MOBIKO als initialer Mobilitätsbenefit für deine Stadt

Gerade urbane Räume bieten eine Vielzahl an Mobilitätsangeboten – Tendenz weiter steigend. Du solltest auf dem Arbeitsweg, genau wie in der Freizeit, die Möglichkeit haben, je nach Sicherheits-, Wohlfühl- und/oder Nachhaltigkeitsfaktor in deiner Situation entscheiden zu können, wie du von A nach B kommen möchten – denn Mobilitätsbedürfnisse sind so individuell wie die Menschen selbst. Dafür braucht es eine Lösung, die zeitgemäß, bedarfsorientiert und nachhaltig ist!
 
Aber auch außerhalb der Städte gibt es mehr Möglichkeiten als das eigene Auto oder ein Dienstwagen, wenn die Flexibilität vom Arbeitgeber gewährt und unterstützt wird.

MOBIKO als flexible Alternative zum klassischen Jobticket - ÖPNV Unlimited

Anstelle eines starren Jobtickets hast du mit MOBIKO die Möglichkeit, flexible den ÖPNV deutschlandweit für den täglichen Arbeitsweg und in der Freizeit zu nutzen. Viele unsere Nutzer kaufen sich keine Monats- oder Jahreskarten mehr, sondern entscheiden sich nach Bedarf oft für Einzel- oder Mehrfahrkarten, um ihr Budget so noch flexibler nutzen zu können. Auch dein Wochenendausflug mit dem Zug (Nahverkehr) in die Berge kannst du beispielsweise in MOBIKO einreichen.

Mobilitätsbudget als Dienstwagenalternative

Das Mobilitätsbudget als Dienstwagenalternative hat nicht nur Vorteile für den Arbeitgeber, sondern auch du ziehst enorme Vorteile daraus. Wenn du nicht auf ein Auto verzichtet willst, kannst du durch ein Auto-Abo oder Carsharing Budget einsparen, welches du zusätzlich noch flexible für andere Verkehrsmittel ausgeben kannst. Zudem werden Fahrzeuge dadurch besser ausgelastet und du wirkst aktiv an einer besseren Klimabilanz mit. Außerdem kannst du unterm Strich viel mehr Geld rausbekommen, wenn du grüne Mobilität nutzt, die dir steuerfrei zur Verfügung steht und somit bares Geld sparen.

Nutzerstimmen

Nachhaligkeit fördern

Mit MOBIKO leistest du einen wesentlichen Beitrag zu einer klimafreundlicheren Mobilitätsnutzung

Im Pandemiejahr 2020 wurden vor allem in den Lockdow-Phasen und witterungsbedingt zum Jahresende häufiger auf Individualmobilität, wie das Auto beispielsweise, zurückgegriffen und zeitweise Massentransportmittel wie die Öffentlichen und das Zugfahren vermieden. Dennoch ist stark zu erkennen, dass MOBIKO durch seinen Incentivierungsmechanismus einen starken Beitrag dazu leistet, dass Nutzer gerne grüne Mobilität verwenden (fast 50% mittlerweile). Das Bewusstsein für eine nachhaltigere Mobilitätsnutzung sowie die Bereitschaft auf grüne Mobilität umzusteigen ist bei vielen unserer Usern bereits verankert – auch du kannst deinen Beitrag für die Umwelt leisten!

Diagramm Verlauf der Nutzung von grüner Mobilität von Jan 2020 bis Juli 2021

Mobilitätsausgaben richtig einreichen

das ist zu beachten:

Zeitliche Zuordnung des Belegs

MOBIKO ist ein monatliches Budget. Achte bitte darauf, dass du nur Ausgaben einreichst, die dir im aktuellen Monat entstanden sind und entsprechend den aktuellen Monat im Rechnungsdatum ausweisen.

Korrekte Angaben

Bitte erfasse wahrheitsgemäß die Angaben deiner Mobilitätsausgabe in MOBIKO. Solltest du dir bei etwas unsicher sein, wende dich gerne direkt an unser Team. Wir helfen dir gerne.

Verfügbare Mobilitätsarten

Welche Mobilitätsausgaben du bei MOBIKO einreichen kannst, wird von deinem Arbeitgeber konfiguriert. Die Auswahl siehst du beim Erfassen einer Ausgabe unter dem Punkt “Mobilitätsart“.

Kosten von Mitreisenden

Auf deiner Rechnung sind auch Kosten für weitere Personen ausgewiesen? Kein Problem, reiche die Ausgabe wie gewohnt ein und erfasse nur deine persönlichen Ausgaben im Feld Betrag.

Monatliche (Raten-) Zahlungen

Du finanzierst dir den Fahrrad oder hast dir ein ÖPNV Aboticket mit monatlicher Zahlung gekauft? Erfasse hierzu bitte deine monatliche Rechnung bzw. die Lastschriftabbuchung.

5 FAQ für Arbeitnehmer

Die häufigsten Fragen von Mitarbeitern

Wenn du als Mitarbeiter von deinem Arbeitgeber ein Mobilitätsbudget angeboten bekommst, hast du den Vorteil, dass du damit die Freiheit hast, in jeder Situation zu entscheiden, welche Mobilität du gerade nutzen möchtest. Du bist dabei nicht an Mobilitätsanbieter gebunden, sondern kannst wirklich frei wählen (innerhalb des Angebots, das dir dein Arbeitgeber macht). Zudem profitierst du ebenfalls von unserem Steueralgorithmus, denn dieser optimiert deine Mobilitätsausgaben. Du kannst dir daher sicher sein, immer den höchstmöglichen Betrag von deinem Arbeitgeber erstattet zu bekommen. Für die Nutzung von grüner Mobilität wirst du incentiviert, indem du keine Steuern auf deine Ausgaben zahlen musst. Es lohnt sich also für dich, diese bevorzugt zu benutzen. Zudem ist die Nutzung der MOBIKO App super easy und du kannst alle Mobilitätsausgaben schon unterwegs einreichen und einsehen – schnell, digital und transparent. Probiere es aus und überzeuge dich selbst!

Folgende Mobilitätsausgaben kannst du bei MOBIKO einreichen (sofern diese von deinem Arbeitgeber freigeschaltet wurden):
 
Beispiele für die Nutzung von Mobilität (keine abschließende Aufzählung):
  • Mietwagen-Dienste: z.B. Sixt, Europcar, Avis, Hertz, Enterprise, etc.  
  • Klassische öffentliche Verkehrsmittel (ÖPNV): z.B. Regionalbahn, U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus, etc.
  • Zug (Nah- und Fernverkehr)
  • Taxi-Dienste: z.B. myTaxi, Uber, etc.
  • Flugzeug
  • Car-, Scooter- und Bike-Sharing Dienste: z.B. Share Now, WeShare, Car2Go, DriveNow, SIXT Share, MILES, Cluno, Flinkster, Oply, Emmy, BOND Mobility, Nextbike, MVG-Rad, Lime, VOI, Circ, Tier etc.
  • Mitfahr-Dienste: z.B. BlaBlaCar, Uber, flinc, CleverShuttle, MOIA, etc.
  • Peer-2-Peer-Sharing Dienste: z.B. drivy, Croove, etc.  
  • Berg- und Wassertransport: z.B. Seilbahnen, Fähren, Schifffahrt, etc.
 
Beispiele für an Mobilität angrenzende Dienstleistungen (keine abschließende Aufzählung):
  • Treibstoff für das private Fahrzeug (Kfz, Motorrad, Scooter, etc.)
  • Auto-, Motorrad-, Scooter- oder Fahrradinspektion und –reparaturen
  • Reifenwechsel
  • Beschaffung von Ersatzteilen (z.B. Fahrradschlauch o.ä.)
  • Parktickets, Mautgebühren, etc.
  • Kosten für Waschanlage, Innenreinigung, etc.
  • Kosten für eine Sitzplatzreservierung (z.B. im ICE o.ä.)
 
Beispiele für Anschaffungen im Zusammenhang mit privater Mobilität (keine abschließende Aufzählung):
  • Kauf, z.B. eines Fahrrads
  • Helm, Schutzkleidung, o.ä.
Was wir nicht akzeptieren: Kosten für Ordnungswidrigkeiten, wie z.B. Strafzettel für Falschparken oder erhöhte Geschwindigkeit sowie Fahrpreisnacherhebung im ÖPNV.

Du bekommst maximal so viel ausgezahlt, wie du per Hochladen deiner Mobilitätsausgaben innerhalb deines Verfügungsrahmens geltend gemacht hast. Das kann natürlich auch mal weniger sein als dein gesamtes Budget. Dein Arbeitgeber legt für dich fest, ob du dein restliches Budget in den nächsten Monat mitnehmen kannst oder ob es monatlich/quartalsweise/halbjährlich oder jährlich verfällt. Diese Einstellung kannst du unter dem Informations (i) Button im Hauptmenü der App einsehen.

Ja! Natürlich kann es einmal passieren, dass ein Beleg zurückgewiesen wird und du diesen nicht rechtzeitig korrigierst. Dieser kann dann durch einen anderen Beleg ersetzt werden und dein MOBIKO Budget wird optimal ausgenutzt. Ein weiterer wichtiger Grund: der MOBIKO Steueralgorithmus prüft deine Gesamtausgaben auf die bestmögliche Versteuerung, daher ist es umso wichtiger alle Mobilitätsausgaben des aktuellen Monats einzureichen, so dass du mit der Rückerstattung mehr Netto vom Brutto bekommst.

Eine vollständige Anleitung inklusive Videos für iOS und Android findest zu hier: MOBIKO PWA nutzen

MOBIKO Support

Du bist MOBIKO Nutzer und hast eine Frage, die noch nicht beantwortet wurde?

Unser Team hilft dir gerne bei deinen Fragen weiter!
Schreib uns einfach eine E-Mail.