MOBIKO Mobilitätsreport 2021

Mobiliät in Zeiten von COVID-19

Eine Analyse der MOBIKO GmbH

Wir haben das Mobilitätsverhalten von Mitarbeitern unter dem Einfluss einer globalen Pandemie untersucht und spannende Fakten sowie Erkenntnisse in unserem Mobilitätsreport zusammengefasst. Ein kleiner Einblick in ein paar Erkenntnisse:

transportation,vehicle,bike,cycle,sport_1

Lockdown Zeit ins eigene Fahrrad investieren – Verdoppelung der Ausgaben für Fahrradkosten.

ÖPNV weiterhin essentiell – aber Mobilitätsbedürfnisse sind deutlich vielfältiger.

Teilen statt besitzen – starke Zunahme der Shared Mobility Services Nutzung.

Der Report verschafft unter anderem einen Überblick zum Mobilitätsmix im Corona Jahr 2020, geht auf die Wichtigkeit von Mobilitätsflexibilität ein und verdeutlicht die Notwendigkeit, auch in Krisenzeiten als attraktiver Arbeitgeber einen mehrwertstiftenden Benefit anzubieten. Denn viele Unternehmen stellen sich die Fragen nach zeitgemäßen Benefits für ihre Mitarbeiter und Lösungen für die betriebliche Mobilität. Welche Verkehrsmittel werden wirklich genutzt? Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit im Kontext der alltäglichen Fortbewegung? Welche Relevanz haben Shared Mobility Anbieter? Und wie hoch sind MOBIKO Mobilitätsbudgets im Durchschnitt? Hier geht es zum Download.

Webinar: Mobilität unter dem Einfluss einer Pandemie - was sind die Auswirkungen?

“Quo Vadis? - Mitarbeitermobilität unter COVID-19” - Verpasst?

Fragen, die wir unter anderem im Webinar beantwortet haben:

 

  • Wie hat sich das Mobilitätsverhalten durch die Corona-Pandemie verändert?
  • Stimmt es wirklich, dass der ÖPNV einen enormen Rückgang erlebt hat und die Menschen lieber auf individuelle Mobilität, wie das eigene Auto, Fahrrad oder Sharing Anbieter zurückgegriffen haben?
  • War der Sicherheits- und Wohlfühlfaktor während der Lockdowns wichtiger als der Aspekt der Nachhaltigkeit?
  • Wie sah insgesamt der Mobilitätsmix gegenüber dem Vorjahr aus?
  • Ist ein Mobilitätsbenefit in Zeiten von Home Office, neuen Arbeitsmodellen etc. noch sinnvoll?
  • Wie wird die Mitarbeitermobilität der Zukunft aussehen?